Dreierlei vom Tieguanyin

Das Tolle an Tee ist, dass man prima damit spielen kann. Das meinte auch mein Teelehrer immer zu mir und pries damit besonders seinen Tieguanyin an, weil der erstens nicht zu den teuersten Tees gehört und zweitens so viele unterschiedliche Geschmacksnuancen zu bieten hat, dass man mit ihm wirklich spielen muss, um alle Seiten kennen zu lernen. Spielen klingt hier vielleicht ein bisschen komisch, das mag aber auch durch meine Übersetzung aus dem Chinesischen kommen. Im Grunde beschreibt das Spielen mit Tee vielfaches Rumprobieren. Der Tee, mit dem ich am meisten spielen durfte, ist natürlich der Muzha Tieguanyin. Der ist nur nicht heiß ein Genuss, sondern überzeugt auch eiskalt. Und dieses Dreierlei, was ich hier vorstelle, lässt sich im Grunde mit jedem Tee zubereiten: heiß, kaltgestellt, und blitzgeeist „on the rocks“. Helle, schwächer fermentierte, Tees können zusätzlich dazu auch noch kaltgebrüht werden. Bei stark fermentierten Tees, wie dieser Tieguanyin einer ist, würde ich davon abraten.

On the rocks vs. heiß
On the rocks vs. heiß

Die „On the rocks“-Variante ist mein Favorit für einen kalten Sommertieguanyin, weil der erstens viel schneller als der kaltgestellte Tee geht und zweitens durch die Blitzabkühlung auch viel besser das typische Tieguanyinaroma beibehält. Einziger Nachteil ist hier, dass der Tee durch die Eiswürfel verdünnt wird. Aber dem kann man mit etwas mehr Teeblättern locker entgegenwirken.

Kaltgestellter Tieguanyin
Kaltgestellter Tieguanyin

Kaltgestellter Tee ist im Grunde einfach nur heiß aufgegossener Tee, der nach dem Abkühlen in den Kühlschrank gestellt wird. Manche Tees verändern dabei sehr stark ihre Farbe (Assam wird wirklich seeeehr unansehnlich!) und etwas ihren Geschmack. Diese Variante ist bestens geeignet, wenn man mal zu viel Tee übrig, da der Tee einfach bis zum Verzehr im Kühlschrank gelagert werden kann. Gerade im Sommer ist kaltgestellter Tee auch ein super Durstlöscher. Und kaltgestellter Tieguanyin ist wirklich was feines.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s